Engagement

Konvoi-2020

Packen für den Weihnachtspäckchenkonvoi

11/2020 - Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Anna-Zillken-Berufskolleg wieder am Weihnachtspäckchenkonvoi. Die Idee dahinter ist folgende: In ganz Deutschland packen Kinder und Jugendliche Weihnachtspäckchen. Diese Päckchen werden dann als Spende zu pädagogischen Einrichtungen in von großer Armut betroffene Regionen Osteuropas gebracht und dort als Geschenk zu Weihnachten an Kinder verteilt.

Da das Anna-Zillken-Berufskolleg offizielle Sammelstelle für Dortmund ist, können Päckchen in unserem Sekretariat bis zum 25. November 2020 jeweils montags bis freitags von 8.00 bis 14.00 Uhr abgegeben werden. Nach diesem Stichtag werden die Päckchen abgegeben Päckchen abgeholt und für den Weitertransport vorbereitet. 

Unter dem Link https://weihnachtspaeckchenkonvoi.de gibt es wertvolle Tipps und Hinweise zum „richtigen“ Päckchenpacken.

image

Engagement unserer Studierenden

04/2020 - In letzter Zeit erreichen uns Anfragen von Ausbildungspartnern, in denen es um die Frage geht, ob Studierende des Anna-Zillken-Berufskollegs Unterstützung in Gruppendiensten der stationären Jugendhilfe oder in anderen sozialpädagogischen Arbeitsfeldern leisten können. Gerne leiten wir entsprechende Anfragen an unsere Studierenden weiter, denn wir wissen um die Notwendigkeit gegenseitiger Hilfe in Zeiten von Krisen. Wir sind sehr beeindruckt von unseren Studierenden, die sich neben bestehenden schulischen Verpflichtungen bereits jetzt schon ehrenamtlich in verschiedensten Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesens der Stadt Dortmund und der uns umgebenden Region tatkräftig engagieren.

123

“Soziale Stadtführung“ durch Dortmund

03/2020 - Schülerinnen und Schüler des Differenzierungskurses der Jahrgangsstufe 13 im Bildungsgang E/AHR nehmen im Februar an einer „Sozialen Stadtführung“ teil. Gemeinsam mit einem Mitarbeiter von Bodo“, dem Straßenmagazin, und einem von Wohnungslosigkeit betroffenen Menschen erkunden die Schülerinnen und Schüler zu Fuß verschiedene Anlaufstellen in Dortmund, die für viele wohnungslose Menschen von sehr großer Bedeutung sind, wie beispielsweise die Suppenküche, das Gasthaus, die Drogenberatungsstelle oder die Obdachlosenunterkunft für Männer. Während der Stadtführung erfahren die Schülerinnen und Schüler zusätzlich durch lebensnahe Erzählungen von wohnungslosen Menschen viel über deren Alltag.

2019_SCR_Stand

Teilnahme am „Tag der Courage“

12/2019 - Eine kleine Delegation des Anna-Zillken-Berufskollegs nimmt am diesjährigen „Tag der Courage“ teil. Nach dem Besuch verfassen die Mitglieder der Delegation einen kleinen Bericht über den Tag.

„Zu Beginn der Veranstaltung werden wir im Dortmunder Fußballmuseum herzlich begrüßt. Daraufhin folgt ein Podiumsgespräch zwischen Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Vereinigungen und Institutionen, die über Erfahrungen mit Rassismus und Gewalt berichten. Anschließend geht es mit der Arbeit in Workshops weiter. Hierbei kommen allgemeine Themen, wie der alltägliche Rassismus in der Gesellschaft, oder aber auch speziellere Themen, wie die Gewalt gegen obdachlose Menschen, zur Sprache. Im Rahmen eines Workshops können Orte in Dortmund, an denen an Opfer des Nationalsozialismus erinnert wird, aufgesucht werden. Zum Abschluss des Tages gibt es einen Auftritt der Band „Mundorgelprojekt“, bei dem gemeinsam gesungen und gefeiert wird.“

2019_Weihnachtsdorf

Mitarbeit unserer Studierenden in der Weihnachtsbäckerei

12/2019 - Studierende des Anna-Zillken-Berufskollegs unterstützen auch in diesem Jahr Kinder in der Weihnachtsbäckerei auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt beim Backen der Plätzchen. Das große Engagement der Studierenden werktags und an den Wochenenden bis Weihnachten macht deutlich, wie wichtig es ihnen ist, während ihrer Ausbildung möglichst viele und vielfältige praktische Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern zu sammeln. Studierende wie Kinder sind wie auch schon in den letzten Jahren begeistert von dieser Form des gemeinsamen Tuns.

Konvoi2018

Packen für den Weihnachtspäckchenkonvoi

10/2019 - Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Anna-Zillken-Berufskolleg wieder am Weihnachtspäckchenkonvoi. Die Idee dahinter ist folgende: In ganz Deutschland packen Kinder und Jugendliche Weihnachtspäckchen. Diese Päckchen werden dann als Spende zu pädagogischen Einrichtungen in von großer Armut betroffene ländliche Regionen Osteuropas gebracht und dort als Geschenk zu Weihnachten an bedürftige Kinder verteilt.

In diesem Jahr ist das Anna-Zillken-Berufskolleg erstmals auch offizielle Sammelstelle für Dortmund. Päckchen können in unserem Sekretariat bis zum 8. November 2019 montags bis freitags von 8.00 bis 14.00 Uhr abgegeben werden. Nach diesem Stichtag werden die Päckchen abgeholt und für den Weitertransport vorbereitet. Unter dem Link https://weihnachtspaeckchenkonvoi.de gibt es weitere Informationen und Tipps zum Päckchenpacken.

2019_Frdenbaum

Sponsorenlauf im Fredenbaumpark

10/2019 - Bei schönstem Wetter findet im September der in unseren Begegnungstag eingebettete Sponsorenlauf statt. Es beteiligen sich in diesem Jahr 237 Schülerinnen und Schüler als aktive Läuferinnen und Läufer. Von diesen werden insgesamt 1196 Kilometer zurückgelegt. Besonders erfolgreich ist in diesem Jahr die Jahrgangsstufe 11 des Bildungsgangs E/AHR, die in zwei Kategorien Bestleistungen zeigt und dafür mit zwei Kopierkarten über jeweils 50 Euro belohnt wird.

Der Erlös des Sponsorenlaufs ermöglicht der Fachschaft Sport die Anschaffung neuer und neuartiger Sport- und Spielgeräte, die den Sportunterricht bereichern sollen. Wir möchten uns daher an dieser Stelle bei all denjenigen bedanken, die bereit waren, die Läuferinnen und Läufer - und somit auch die pädagogische Arbeit am Anna-Zillken-Berufskolleg - finanziell zu unterstützen.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum in unserer Mediathek bei Flickr verfügbar.

2019_Kollekte_Fotor2

Erlös der Kollekte für das Kinderpalliativzentrum in Datteln

05/2019 - Die Jahrgangsstufe 11 des Bildungsgangs E/AHR hat entschieden, den Erlös der Kollekte des von ihr gestalteten Ostergottesdienstes dem „Freundeskreis Kinderpalliativzentrum Datteln e.V.“ zukommen zu lassen. Der Betrag wird im Namen der Klasse stellvertretend von zwei Schülerinnen an Sigrid Thiemann als Vertreterin des Vereins überreicht. Diese betont, wie sehr sie sich freut, dass die Arbeit mit lebensbedrohlich erkrankten Kindern und deren Familien im Kinderpalliativzentrum Datteln auf diese Weise unterstützt wird.

2018_Weihnachtsmarkt

Mitarbeit im Dortmunder Weihnachtsdorf

12/2018 - Seit vielen Jahren engagieren sich die Schülerinnen und Schüler aus dem Bildungsgang FSP des Anna-Zillken-Berufskollegs im Weihnachtsdorf des Dortmunder Weihnachtsmarktes. Und so erhalten in der dortigen Backstube auch in diesem Jahr wieder viele Kinder von unseren Schülerinnen und Schülern tatkräftige Unterstützung beim Backen ihrer Weihnachtsplätzchen.

2018_Buch_Diff

Teilnahme des Differenzierungskurses am Schülerwettbewerb

12/2018 - Der Differenzierungskurs unseres Bildungsgangs E/AHR nimmt am diesjährigen „Schülerwettbewerb zur politischen Bildung“ der Bundeszentrale für politische Bildung teil. Als Thema wählen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Wolf „Vergewaltigung in Dortmund" aus. Nach der Auswahl des Themas wird dieses gemäß der Vorgaben bearbeitet. Höhepunkt sind hierbei beispielsweise die Teilnahme an einem Selbstverteidigungstraining im Dortmunder Fitnessstudio „Budokan“ und der Besuch einer Polizistin, die einen Vortrag zum Thema „Prävention vor sexueller Gewalt“ hält. Alle im Rahmen der Beschäftigung mit dem Thema erworbenen Informationen werden in einem selbst gestalteten Buch festgehalten und abschließend an die Bundeszentrale für politische Bildung geschickt. Selbst wenn die Schülerinnen und Schüler am Ende keinen Preis erhalten sollten, haben sie trotzdem alle zusammen eine Menge an Wissen und Erfahrungen gewonnen und sind als Gruppe weiter zusammengewachsen.

Konvoi2018

Teilnahme am Weihnachtspäckchenkonvoi

11/2018 - Auf Anregung unserer Schülervertretung nehmen wir als Anna-Zillken-Berufskolleg in diesem Jahr erstmalig am Weihnachtspäckchenkonvoi teil. Diese Idee steckt dahinter: In ganz Deutschland packen Kinder und Jugendliche Päckchen für andere Kinder und Jugendliche. Die gespendeten Päckchen werden zu Kindergärten, Schulen, Waisenhäusern, Krankenhäusern und Behinderteneinrichtungen in von großer Armut betroffene ländliche Regionen Osteuropas (Bulgarien, Moldawien, Rumänien, Ukraine) gebracht. Für viele der Kinder dort ist dieses Weihnachtspäckchen das einzige Geschenk, das sie zu Weihnachten bekommen. 

Weihnachtspäckchen, die über die Schülervertretung des Anna-Zillken-Berufskollegs dem Weihnachtspäckchenkonvoi zugeführt werden sollen, können bis zum 16. November 2018 in der Mediothek abgegeben werden. Weitere Infos gibt es unter www.weihnachtspäckchenkonvoi.de.

2018_GoDi_Spende

Erlös der Kollekte für Neven-Subotic-Siftung

07/2018 – Die Jahrgangsstufe 11 des Bildungsgangs E/AHR gestaltete bereits im April den Ostergottesdienst zum Thema "Have you changed the world today?“. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich im Verlauf der Planung des Gottesdienstes entschieden, den Erlös der Kollekte der Neven-Subotic-Stiftung zu spenden.

Aufgrund der Osterferien und des sich daran anschließenden Blockpraktikums bietet sich erst jetzt einer Delegation von drei Schülerinnen aus der Jahrgangsstufe 11 die Gelegenheit, den Erlös der Kollekte an eine Mitarbeiterin der Neven-Subotic-Stiftung (links im Bild) zu überreichen, die sich im Namen der Stiftung für das Engagement der Schülerinnen und Schüler herzlich bedankt.

Die Spende kommt vollständig dem Projekt „100% WASH“ zugute und hilft, Kindern in den ärmsten Regionen der Welt den Zugang zu sauberem Wasser zu ermöglichen. Dieser Zugang ist nicht nur die Grundlage für ein gesundes, sondern auch für ein selbstbestimmtes Leben dieser Kinder.

2018-keez

Internationales Kinderfest im Kinder- und Jugendtreff KEEZ

06/2018 - Im Juni findet das vierte internationale Kinderfest im Dortmunder Kinder- und Jugendtreff KEZZ statt. Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs „Höhere Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales“ unterstützen das Kinderfest durch verschiedene und vielfältige Spiel-, Sport- und Kreativangebote. Vorbereitet und geplant wurden die pädagogischen Angebote im Vorfeld im berufspraktischen Unterricht des Oberkurses HO/B. Die Unterkurse lassen es sich aber nicht nehmen, die Schülerinnen und Schüler des HO/B tatkräftig bei der Durchführung des Geplanten auf dem Kinderfest zu unterstützen.

Auf der Webseite nordstadtblogger.de wird anlässlich des diesjährigen internationalen Kinderfests über die bereits mehrjährige und sehr erfolgreiche Kooperation zwischen dem KEEZ und dem Anna-Zillken-Berufskolleg wie folgt berichtet:

Durch die Kooperation zwischen dem Kezz und dem Anna-Zillken-Berufskolleg ist in den letzten Jahren eine Symbiose entstanden, von der beide Seiten profitieren. Die SchülerInnen […] haben im Kezz die Möglichkeit, Praxiserfahrungen zu sammeln. So veranstalten sie zum Beispiel Workshops und Trainings, bringen den Kleinen das Waveboard-Fahren bei, machen zusammen Rap-Musik, kochen, tanzen und vieles mehr. „Für alle Beteiligten eine absolute Win-Win-Situation“, so die Leiterin des Kinder- und Jugendzentrums Sabine Walther. „In diesem Jahr wurden so zum Beispiel Projekte wie unsere Tanzgruppe auf die Beine gestellt.“ Über die gute Zusammenarbeit freut sich auch Esther Niesse vom Anna-Zillken-Berufskolleg. Die Abteilungsleiterin […] hofft, diese Kooperation in den nächsten Jahren noch ausbauen zu können, um noch mehr BerufseinsteigerInnen die Möglichkeit zu bieten, ihr erlerntes Wissen in der Praxis anzuwenden und ihnen bei der weiteren beruflichen Orientierung zu helfen.

Zum Abschluss das Feedback eines Kindes an die Schülerinnen und Schüler: "Das macht super viel Spaß! Seid ihr nächstes Mal wieder dabei?" – Ja, sind wir gerne!

2018_AF-Gedenktag

Aktionstag zum Gedenken an Anne Frank

06/2018 - Gegen Antisemitismus und Rassismus setzt das Anna-Zillken-Berufskolleg am 12. Juni 2018 ein Zeichen: Gemeinsam mit bundesweit mehr als 150 Schulen beteiligt sich das Berufskolleg am Anne-Frank-Tag, an dem die Ausstellung „Helfen und Widerstand“ im Foyer des Erdgeschosses präsentiert wird. Die Ausstellung hat Biografien verschiedener Menschen zum Thema, die sich nicht selten unter eigener Lebensgefahr den Nationalsozialisten und deren antisemitischer Verfolgungspolitik widersetzt haben. Exemplarisch sei die Niederländerin Miep Gies genannt, die Anne Franks Familie half, mehr als zwei Jahre in ihrem Versteck in einem Hinterhaus in Amsterdam zu überleben.

Ergänzt wird die Ausstellung durch ein „Nagelbild“ mit dem Portrait von Anne Frank, das Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs E/AHR im Vorfeld des Anne-Frank-Tags erstellt haben. Die Nägel wollen hierbei als Symbol für die unvorstellbare und nicht selten tödliche Brutalität verstanden werden, mit der der Nationalsozialismus Minderheiten, Andersdenkenden und Widersachern begegnete. Anne Frank hat die Gräueltaten des Nationalsozialismus nicht überlebt. Sie starb gegen Ende des zweiten Weltkriegs im Februar 1945 als Jugendliche im Konzentrationslager Bergen-Belsen.

tafel

Spende an „Flüchtlingshilfe im Stadtbezirk Aplerbeck e.V.“

04/2018 - Schulleiter Martin Heiming und Hausmeister Darius Mielek freuen sich, an Claudia Merkel und Wolfgang Buchholz vom Verein „Flüchtlingshilfe im Stadtbezirk Aplerbeck e.V.“ zwei ausgemusterte Kreidetafeln für den dort stattfindenden Deutschunterricht als Spende überreichen zu können. Durch die Anschaffung von neuen elektronischen Tafeln („ActivPanels“), ermöglicht durch die Fördergelder des Programms „Gute Schule 2020“ der Landesregierung NRW, werden die noch recht gut erhaltenen Kreidetafeln am Anna-Zillken-Berufskolleg nicht mehr benötigt.

SMC_2008

Courage-Tag im Dietrich-Keuning-Haus

02/2018 - Im Februar nimmt eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Bildungsgangs E/AHR am Courage-Tag im Dietrich-Keuning-Haus teil und verfasst dazu einen kleinen Erfahrungsbericht:

„Am Anfang des Tages wurden wir sehr freundlich empfangen. Eine Fragestunde mit dem Philosophen Daniel Pascal Zorn bildete den ersten Programmpunkt. Es ging weiter mit verschiedenen Workshops. Wir, die Schülerinnen und Schüler des Anna-Zillken-Berufskollegs, haben an dem Workshop „Ein Rundgang durch die Nordstadt“ teilgenommen. Der Rundgang war sehr interessant, denn wir erhielten viele interessante Einblicke in die Geschichte und das Leben der Dortmunder Nordstadt. Danach gab es eine Mittagspause mit sehr leckerem Essen. Anschließend folgten weitere Workshops. In einem der Workshops haben wir das Projekt „100% Mensch“ kennengelernt, bei dem es um Fragen rund um die Themen „Gender“ und „Homosexualität“ ging. Zum Schluss kam unser Lieblingsevent: Der Auftritt der Band „The Mundorgel Project“. Die Band, bestehend aus einem Cellisten, einem Gitarristen und einem Pianisten, interpretiert Lieder in ihrem sehr eigenen Stil, was uns sehr gefiel. Am Ende des Tages hat jeder von uns einen Luftballon mit seinem Wunsch an die Menschheit in Richtung Himmel fliegen lassen.“

bast

Mitarbeit der Studierenden im KEZZ-Kindertreff

07/2017 - Im Rahmen des ehrenamtlichen Engagements unterstützen Studierende des Bildungsgangs HBFS das Internationale Kinderfest des KEZZ-Kindertreffs im Dortmunder Blücherpark. Bei strahlendem Sonnenschein können die jungen Gäste zahlreiche Angebote wahrnehmen, die von den Studierenden zuvor im berufspraktischen Unterricht vorbereitet wurden. Schwerpunkte bilden hierbei Aktivitäten aus den Bereichen „Gestalten“ und „Sport“. Am Ende sind sich alle einig: Es ein tolles Fest mit viel Freude für alle Beteiligten.

KEIN-FOTO

„Tag der Courage“ im Dietrich-Keuning-Haus

03/2017 - Der Differenzierungskurs des Bildungsgangs E/AHR besucht im März den „Tag der Courage“ im Dortmunder Dietrich-Keuning-Haus. Unter anderem wird im Rahmen der Veranstaltung die Möglichkeit geboten, an Workshops zu verschiedenen Themen teilzunehmen. Die Schülerinnen und Schüler des Anna-Zillken-Berufskollegs entscheiden sich für die Teilnahme am Workshop "Einmal Nazi, immer Nazi?“. Dort berichtet ein Aussteiger über seinen langen und schwierigen Weg aus der rechten Szene. Die anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind sehr beeindruckt von der Offenheit, mit der der Aussteiger dabei aus seinem Leben erzählt. Am Ende des Workshops gehen die Schülerinnen und Schüler mit der Überzeugung nach Hause, dass Menschen sich tatsächlich grundlegend zum Positiven hin verändern können.

lu0308

Teilnahme am Internationalen Tag gegen Rassismus

03/2017 - Schülerinnen und Schüler des Anna-Zillken-Berufskollegs nehmen am Internationalen Tag gegen Rassismus auf dem Dortmunder Friedensplatz teil, um dort im Rahmen einer Mahnwache für Vielfalt und Toleranz über verschiedene Religionen und Weltanschauungen hinweg zu werben.

aula_2017_lesung

Lesung mit Autor und Illustrator Nils Oskamp

02/2017 - Der Autor und Illustrator Nils Oskamp ist zu Gast in unserer Aula, um seine autobiografisch geprägte Geschichte „Drei Steine“ vorzustellen. In dieser thematisiert Nils Oskamp im Stil einer Graphic Novel, wie er selbst in den achtziger Jahren in Dortmund ein Opfer rechter Gewalt wurde. Im Anschluss an die Lesung findet eine Diskussion zum Thema „Umgang mit rechter Gewalt“ statt. Neben Nils Oskamp stehen Vertreter aus dem Kommunalen Integrationszentrum Dortmund, dem Respekt-Büro Dortmund und dem Aussteigerprogramm NinA NRW bereit, um die verschiedenen Fragen der Schülerinnen und Schüler zu beantworten.

Kinderglück

Spende für die Dortmunder Stiftung Kinderglück

01/2017 - Bernd Krispin, der Gründer der Dortmunder Stiftung Kinderglück, besucht das Anna-Zillken-Berufskolleg und berichtet den Studierenden über Projekte, die von der Stiftung unterstützt werden. Im Anschluss daran überreichen Studierende, die während der Aktionswoche in der „Malgruppe“ tätig waren, Bernd Krispin einen symbolischen Scheck über 290,-€. Das Geld stammt aus einer Kunstauktion, in der die „Malgruppe“ ihre Werke am Tag der offenen Tür versteigert hat. Ein großer Dank gilt neben den Künstlerinnen und Künstlern auch allen Käuferinnen und Käufern der Kunstwerke!

Weihnachtsdorf

Mitarbeit unserer Studierenden in der Weihnachtsbäckerei

12/2016 - Wie in jedem Jahr engagieren sich auch in diesem Jahr Studierende des Bildungsgangs FSP im Weihnachtsdorf auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt. Dort unterstützen Sie die Kinder beim Backen der Weihnachtsplätzchen und sammeln im pädagogischen Umgang mit den Kindern wertvolle Erfahrungen für ihre Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher.

2016_Machmit

Übergabe einer Spende an das Projekt „Ankommen e.V.“

11/2016 - Michael Mönig aus dem Bildungsgang HBFS freut sich, im Namen seiner Klasse 265 Euro als Spende an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projekts "Ankommen e.V." überreichen zu können. Der Betrag, der im Schulgottesdienst des letzten Schuljahres gesammelt wurde, soll das Projekt “Ankommen e.V." bei seiner wichtigen Arbeit für geflüchtete Menschen, beispielsweise durch das Angebot von Deutschkursen, die Vermittlung von Sportangeboten oder die Unterstützung bei Behördengängen, unterstützen.

2016_Aktionswoche_Willkommenskultur

Syrische Flüchtlinge zu Gast am „Tag der offenen Tür“

02/2016 – In der Aktionswoche nutzen Studierende der Gruppe „Willkommenskultur“ die Gelegenheit für eine größere Anzahl von interkulturellen Begegnungen mit jungen syrischen Flüchtlingen aus einer Notunterkunft in Dortmund. Im Verlauf der Woche verabreden sie sich täglich zu gemeinsamen Spielen und Unternehmungen in der Region. Einen Höhepunkt stellt die Einladung der syrischen Flüchtlingen zum „Tag der offenen Tür“ am Anna-Zillken-Berufskolleg dar. Dort können die jungen Männer einen ersten exemplarischen Einblick in das deutsche Schulsystem bekommen und sich an spannenden Aktionen beteiligen.

Am Ende gibt es viel Lob von den Flüchtlingen für die für sie so wichtige Erfahrung, eine Woche lang mit jungen Deutschen ein „kleines Stück Deutschland“ kennengelernt zu haben. Die Möglichkeit, am Anna-Zillken-Berufskolleg einmal als Studierender eine Ausbildung machen zu können, ist für viele von ihnen nach den Erfahrungen und Eindrücken in der Aktionswoche zu einem sehr erstrebenswerten Ziel geworden.

2016_Diff_Aplerbeck

Besuch der Flüchtlingsunterkunft in Dortmund Aplerbeck

02/2016 – Schülerinnen und Schüler des Differenzierungskurses im Bildungsgang E/AHR besuchen die Notunterkunft für Flüchtlinge im Dortmunder Stadtteil Aplerbeck. Sie erfahren im Gespräch mit den dort tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass der überwiegende Teil der in der Notunterkunft lebenden Menschen aus syrischen Kriegsgebieten kommt und glücklich über die Unterstützung ist, die ihnen hier zuteil wird. So erhalten die Flüchtlinge beispielsweise Hilfe bei der Betreuung ihrer Kinder, bei der Suche nach geeigneten Sprachkursen sowie bei der Wahrnehmung von Terminen mit Ärzten und Ämtern. Am Ende sind die Schülerinnen und Schüler sehr dankbar für die Erfahrungen, die sie im Rahmen des Besuchs machen durften.

GoDi_12_2015

Weihnachtsgottesdienst

12/2015 - Zum diesjährigen Weihnachtsgottesdienst kommt die Schulgemeinde kurz vor den Weihnachtsferien in der Kirche der Gemeinde Sankt Franziskus zusammen. Im Mittelpunkt steht die vielfältige Auseinandersetzung mit dem kürzlich gewählten Wort des Jahres: „Flüchtlinge“. Im Rahmen des Gottesdienstes erhalten die Anwesenden durch Texte und Lieder, gut ausgewählt und gekonnt vorgetragen von Schülerinnen und Schülern des Bildungsgangs FSP, Impulse zur Auseinandersetzung mit dem Thema „Flucht und Zuflucht“, das nicht nur in der alljährlich zur Weihnachtszeit erzählten Geschichte von Maria und Josef, sondern, wie wir alle wissen, auch in unserer aktuellen Gegenwart eine zentrale Rolle spielt. Getreu dem Motto „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ folgen den Worten aber auch Taten. Die während des Gottesdienstes gesammelten Geld- und Sachspenden werden schnellstmöglich und unbürokratisch an die Dortmunder Flüchtlingsunterkunft „Am Ostpark“ weitergeleitet.

123

Freude über Spende der Dortmunder Firma Murtfeldt

12/2015 - Dank einer großzügigen Spende von 5.000 Euro durch die Firma Murtfeldt Kunststoffe GmbH & Co. KG  aus Dortmund kann die mediale Ausstattung unserer Schule weiter optimiert werden. “Nach der Anschaffung neuer Beamer durch unseren Freundes- und Fördererkreis konnte dank der Spende nun auch die damit in Zusammenhang stehende notwendige elektrotechnische Erweiterung der Schule abgeschlossen werden. Der nun erfolgte Ausbau der Medienausstattung erlaubt einen zeitgemäßen und modernen Unterricht“, so Schulleiter Martin Heiming, der sich mit der Schulgemeinde über die erfolgreiche Realisierung dieses Projektes sehr freut. “Eingeleitet wurde diese Spende mithilfe eines Vaters einer Studierenden“, so der Schulleiter, “und beiden, sowohl der Firma Murtfeldt Kunststoffe GmbH & Co. KG als auch dem Vater, sind wir unendlich dankbar für diese großartige Unterstützung.“

Kollekte2015

Kollekte als Spende für das Tierheim in Dortmund

06/2015 - Die Jahrgangsstufe 11 des Bildungsgangs E/AHR hat entschieden, die gesamte Kollekte des von ihr gestalteten Ostergottesdienstes dem Tierheim in Dortmund als Spende zukommen zu lassen. Die Spende wird von Fabian Flohr, Schüler der Jahrgangsstufe 11, im Namen seiner Mitschülerinnen und Mitschüler an den Leiter des Tierheims, Dirk Rojahn, überreicht. Dieser betont, wie sehr er sich darüber freut, dass die Arbeit des Tierheims auf diese Weise unterstützt wird.

lionaz

Spende über 1000 Euro vom Lions-Club Dortmund

12/2014 - Der Lions-Club Dortmund überlässt unserer Schule eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. Eine kleine Delegation, bestehend aus Frau Meißner und Herrn Wolf, überbringt dem Schulleiter Martin Heiming das Geld persönlich. Dieser berichtet voller Freude von der spannenden Arbeit am Anna-Zillken-Berufskolleg, aber auch von der Notwendigkeit der finanziellen Unterstützung, "da es einfach viele Baustellen gibt, die bearbeitet werden wollen“. Mit der Zuwendung des Lions-Club Dortmund kann nun eine dieser Baustellen zeitnah in Angriff genommen werden. Das Geld fließt in die Erweiterung und Erneuerung der Medienausstattung, die aufgrund der technischen Weiterentwicklung fortlaufend aktualisiert werden muss.

leuchtturm

Erlös der Kollekte für den Verein „Leuchtturm e.V.“

10/2014 – Unter dem Motto „Mit meinem Gott springe ich über Mauern“ gestalten Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs HBFS den Gottesdienst zum Abschluss des Schuljahres 2013/14. Auf Anregung ihrer Mitschülerin Bianca Rüschenschmidt beschließen sie, den Erlös der Kollekte - 185,18 Euro - dem Verein „Leuchtturm e.V.“ zukommen zu lassen, in dessen Beratungszentrum Kinder und Jugendliche Orientierung und Unterstützung nach dem Tod eines nahen Angehörigen oder Freundes finden können.

Die beiden Koordinatorinnen des Vereins, Barbara Freitag und Walburga Schnock-Störmer, überbringen am Dienstag, 21.10.2014, ihren Dank den Schülerinnen und Schülern persönlich und überreichen diesen zudem kleine Geschenke mit großer Symbolkraft, die in der Vergangenheit schon so manchem Kind und Jugendlichen im Beratungszentrum des Vereins „Leuchtturm e.V.“ auf dem Trauerweg Kraft und Mut für den eigenen Lebensweg geben konnten.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum in unserer Mediathek verfügbar.

ScheckP

Kollekte für den Verein „Kinderglück Dortmund e.V.“

07/2014 - Die Jahrgangsstufe 11 des Bildungsgangs E/AHR hat entschieden, die Kollekte des von ihr gestalteten Ostergottesdienstes dem in Dortmund ansässigen Verein Kinderglück Dortmund e.V. als Geldspende zukommen zu lassen. Da nach dem Gottesdienst wegen der Osterferien, dem Blockpraktikum und der Klausurphase die Zeit sehr knapp war, kann die Übergabe des Geldes erst jetzt, kurz vor Beginn der Sommerferien, erfolgen.

Zur Übergabe begibt sich daher Anfang Juli eine kleine Delegation von Schülerinnen und Schülern in die Geschäftsstelle des Vereins Kinderglück Dortmund e.V., wo diese von Bernd Krispin, dem Gründer des Vereins, sehr herzlich empfangen wird. Während des Treffens erhalten die Schülerinnen und Schülern interessante Informationen über die wichtige und wertvolle Arbeit des Vereins für benachteiligte Kinder in Dortmund. Nach dem Besuch sind alle davon überzeugt, dass das gespendete Geld bei dem ausgewählten Empfänger eine sehr gute Verwendung finden wird.

weg_der_erinnerung

Eröffnung der Wanderausstellung „Weg der Erinnerung“

09/2013 – Gemeinsam mit Botschafterinnen und Botschaftern der Erinnerung eröffnen Herr Sauer, Bürgermeister der Stadt Dortmund, und Frau Hagmans, Bundesgeschäftsführerin des Sozialdienstes katholischer Frauen Gesamtverein e.V., die Ausstellung "Weg der Erinnerung" am 16. September 2013 im Foyer des Anna-Zillken-Berufskollegs.

Die Ausstellung erzählt die Geschichte von Menschen aus Dortmund, die in den letzten Tagen des NS-Regimes in der Bittermark und im Rombergpark ermordet wurden, weil sie die Courage hatten, sich kritisch gegenüber dem NS-Regime zu äußern. Auf zwanzig Text- und Bildtafeln werden die Biografien dieser mutigen Menschen in Erinnerung gerufen, um uns zum Nachdenken anzuregen.

In Zusammenarbeit mit der SV des Anna-Zillken-Berufskollegs soll die Eröffnung der Ausstellung der Startschuss für unsere Schule sein, Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage zu werden.

mali2013

Kuchenverkauf der Gruppe „Jugend für Mali“

05/2013 - Im Mai ist die Gruppe „Jugend für Mali“ des Anna-Zillken-Berufskollegs mit einem eigenen Stand auf dem Familienfest des Deutschen Gewerkschaftsbundes im Westfalenpark vertreten. Durch den Verkauf von Kuchen kann ein Erlös von fast 500 Euro erzielt werden. Die Kuchen wurden zuvor von Schülerinnen und Schülern sowie LehrerInnen und Lehrern des Anna-Zillken-Berufskollegs gespendet.

Die Gruppe „Jugend für Mali“ wurde von Schülerinnen und Schülern des Anna-Zillken-Berufskollegs im Herbst 2012 gegründet. Ziel ist, sich ehrenamtlich zu engagieren und auf diese Weise etwas Positives in der Welt, außerhalb von Deutschland und Europa, zu bewegen.

Über den Verein „Aktion pro Afrika e. V.“ wurde eine Patenschaft für eine Schule in Djigué und für einen Gesundheitsposten in Golea übernommen. Die Gruppe möchte die beiden Institutionen vor Ort mit Spendengeldern unterstützen und auf diesem Weg „Hilfe zur Selbsthilfe“ leisten.

kollekte

Kollekte für den Kinder- und Jugendhospizdienst Dortmund

10/2010 – Im Rahmen der Vorbereitungen zum diesjährigen Ostergottesdienst hatte sich die Klasse 11 des Bildungsgangs E/AHR entschieden, die Kollekte dem Dortmunder Kinder- und Jugendhospizdienst zukommen zu lassen. Da nach dem Ostergottesdienst zunächst die Ferien und anschließend das obligatorische fünfwöchige Praktikum anstanden, kann der Erlös der Kollekte erst jetzt übergeben werden.

Herr Hillmann, der Leiter des Kinder- und Jugendhospizdienstes, nimmt die 300 Euro dankend an und betont, dass seine Organisation auf diese Form der Unterstützung dringend angewiesen ist. Während der Zusammenkunft beantwortet Herr Hillmann zahlreiche interessierte Fragen der Schülerinnen und Schüler sehr fachkundig und abschließend sind sich alle Schülerinnen und Schüler einig, dass das Geld beim Kinder- und Jugendhospizdienst eine gute Verwendung finden wird.