koglas

K.O. im Ring, aber nicht im Glas!

03/2012 – Noch vor Jahren galten Beispiele, in denen Frauen und Mädchen Opfer so genannter K.O.-Tropfen geworden sind, als Ausnahmefälle. Inzwischen ist es in Deutschland unstrittig, dass es eine hohe Dunkelziffer von Betroffenen gibt, die unter der Gabe von diesen Substanzen vergewaltigt oder sexuell missbraucht werden. Es besteht dringender Handlungsbedarf.

Am 02. März 2012 klären daher Expertinnen vom Aachener Frauennotruf umfassend über dieses wichtige Thema auf und geben Tipps, wie man sich schützen kann. Vormittags werden einzelne Klassen im Rahmen des Unterrichts informiert, abends findet ab 18.00 Uhr ein öffentlicher Vortrag zum Thema in der Aula des Anna-Zillken-Berufskollegs statt. Der Eintritt zur Abendveranstaltung in der Aula ist kostenfrei.