pause

Sommerferien

07/2014 - Mit Beginn der Sommerferien im Bundesland Nordrhein-Westfalen gehen auch wir in die Sommerpause und lassen den Schulbetrieb ruhen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sekretariats sind in den Sommerferien wie gewohnt erreichbar.

abschied-petra

Abschied von Frau Baumeister

07/2014 - Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wird Frau Baumeister vom Kollegium und der Schulleitung verabschiedet, da sie nach den Sommerferien leider nicht mehr bei uns, sondern am Berufskolleg Castrop-Rauxel als Lehrerin unterrichten wird. Wir wünschen Frau Baumeister an ihrer neuen Wirkungsstätte einen guten Start und für ihre weitere berufliche Zukunft dort alles erdenklich Gute.

Desweiteren werden im Rahmen der Feierstunde die Gläser erhoben, um auf Herrn Fidorra, unseren frisch gebackenen Rentner, anzustoßen. Herr Fidorra, langjähriger Lehrer am Anna-Zillken-Berufskolleg, lässt allerdings den Ruhestand noch ein wenig auf sich warten. Stattdessen wird er uns nach den Sommerferien, wenn auch mit reduziertem Stundenkontingent, weiterhin als Lehrer unterstützen.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum ist in unserer Mediathek verfügbar.

ausflug14

Ausflug des Kollegiums an den Halterner See

07/2014 - Zum Ende des Schuljahres findet traditionell der Ausflug des Kollegiums statt. In diesem Jahr geht es bei schönem Wetter an den Halterner See. Dort beginnt der Tag im Lake Side Inn, von wo sich alle nach einer Tasse Kaffee zu einer Rundfahrt mit dem Fahrgastschiff „Möwe“ aufmachen. Anschließend wandern die einen noch um den Hullener Stausee, während sich die anderen die Zeit mit Wikingerschach auf der grünen Wiese vertreiben. Bei einem gemeinsamen Essen am späten Nachmittag klingt der Tag dort, wo er begonnen hat, aus.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum in unserer Mediathek verfügbar.

ScheckP

Kollekte für den Verein „Kinderglück Dortmund e.V.“

07/2014 - Die Jahrgangsstufe 11 des Bildungsgangs E/AHR hat entschieden, die Kollekte des von ihr gestalteten Ostergottesdienstes dem in Dortmund ansässigen Verein Kinderglück Dortmund e.V. als Geldspende zukommen zu lassen. Da nach dem Gottesdienst wegen der Osterferien, dem Blockpraktikum und der Klausurphase die Zeit sehr knapp war, kann die Übergabe des Geldes erst jetzt, kurz vor Beginn der Sommerferien, erfolgen.

Zur Übergabe begibt sich daher Anfang Juli eine kleine Delegation von Schülerinnen und Schülern in die Geschäftsstelle des Vereins Kinderglück Dortmund e.V., wo diese von Bernd Krispin, dem Gründer des Vereins, sehr herzlich empfangen wird. Während des Treffens erhalten die Schülerinnen und Schülern interessante Informationen über die wichtige und wertvolle Arbeit des Vereins für benachteiligte Kinder in Dortmund. Nach dem Besuch sind alle davon überzeugt, dass das gespendete Geld bei dem ausgewählten Empfänger eine sehr gute Verwendung finden wird.

zzz2

Abiball im Kulturzentrum Mengeder Saalbau

06/2014 - Im Kulturzentrum Mengeder Saalbau findet in diesem Jahr der Abiball des Bildungsgangs E/AHR statt. In dem zeitlich großzügig bemessenen, ausgezeichnet vorbereiteten und gekonnt präsentierten Rahmenprogramm wird in allen Wort- und Redebeiträgen glaubhaft deutlich, auf welch eine schöne Zeit die Absolventinnen und Absolventen gemeinsam mit Ihren Lehrerinnen und Lehrer zurückblicken können. Die Erinnerungen an die zurückliegenden drei Jahre, aber auch das schöne Ambiente, die leckere Verpflegung und die gut gelaunten Gäste tragen zur ausgelassenen Stimmung und zu einem letztlich sehr gelungenen Abiball bei.

Sommermesse2014

Gottesdienst in der St. Franziskus Kirche

6/2014 – Anlässlich der Abschlussfeiern in den Bildungsgängen HBFS und FSP findet in der St. Franziskus Kirche ein feierlicher Gottesdienst statt. Gestaltet wird der Gottesdienst, an dem neben der Schulgemeinde auch Familien, Verwandte, Freunde und Bekannte der Absolventinnen und Absolventen teilnehmen, von den beiden Unterkursen des Bildungsgangs HBFS.

Die im Vorfeld von den Verantwortlichen ausgewählten Text- und Liedbeiträge zum Motto des diesjährigen Gottesdienstes („Mit meinem Gott springe ich über Mauern“) laden die Absolventinnen und Absolventen dazu ein, den ein oder anderen Moment aus der nun zu Ende gehenden Schulzeit noch einmal Revue passieren zu lassen.

Nach dem Gottesdienst findet im Anna-Zillken-Berufskolleg ein Sektempfang statt, im Anschluss daran werden den Absolventinnen und Absolventen die Zeugnisse in einer Feierstunde ausgehändigt.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum in unserer Mediathek verfügbar.

kolloq_2014

Tageswanderung und gemeinsames Essen zum Abschied

6/2014 – Alle Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs E/AHR, die am Ende dieses Schuljahres zum Kolloquium zugelassenen worden sind, haben ihre Prüfungen bestanden und dürfen sich daher nach Ablauf ihres Anerkennungsjahres „staatlich anerkannte Erzieherin“ bzw. „staatlich anerkannter Erzieher“ nennen.

Da mit dem Bestehen der Prüfungen auch die gemeinsame Schulzeit zu Ende geht, haben sich die Absolventinnen und Absolventen entschlossen, zum Abschluss der Ausbildung noch einmal bei traumhaftem Wetter durch die Wälder südlich von Schwerte zu wandern und anschließend im Biergarten der Rohrmeisterei in Schwerte im Rahmen eines gemeinsamen Essens den Abschied voneinander zu feiern.

Einige nehmen den letzten gemeinsam verbrachten Tag auch zum Anlass, ihre schon in der Mottowoche vor den Abiturprüfungen zum Ausdruck gebrachte Freude an ausgefallener Kostümierung noch einmal eindrucksvoll aufleben zu lassen.

Spanie_2014

Oberkurs der FHP auf dem Jakobsweg in Spanien

6/2014 – Im Mai machen sich Schülerinnen und Schüler des Oberkurses aus unserem Bildungsgang FHP auf die Reise nach Spanien, um dort gemeinsam die letzten 120 Kilometer des Jakobsweges bis nach Santiago de Compostela zu pilgern. Am Abend eines jeden Tages blicken sie mit Stolz auf den bereits zurückgelegten Weg zurück. Die beeindruckende spanische Landschaft sorgt dafür, dass kleinere und größere Anstrengungen und Strapazen schnell wieder in Vergessenheit geraten. Am Ende ist die Gruppe - getreu der Maxime von Martin Buber: „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“ - dankbar für die Erfahrung, unterwegs einer so großen Anzahl von faszinierenden Menschen aus aller Welt in einer so kurzen Zeit begegnet zu sein, wobei ihnen nach eigener Aussage besonders auch die große Hilfsbereitschaft der Spanier noch lange in sehr guter Erinnerung bleiben wird.